European Patient´s Academy - EUPATI

EUPATI - Europäische Patientenakademie zu Therapeutischen Innovationen

EUPATI – Die Europäische Patientenakademie zu Therapeutischen Innovationen stellt Patienten und der allgemeinen Öffentlichkeit wissenschaftlich fundierte, objektive und verständliche Informationen zum Forschungs- und Entwicklungsprozess von Arzneimitteln zur Verfügung. Sie wird die Fähigkeit von Patienten und Laien stärken, Regulierungsbehörden und Ethikkommissionen beispiels-weise in klinischen Studien zu beraten.

 

EUPATI ist ein Verbund von 33 Organisationen, der vom Euro-päischen Patientenforum geleitet wird. Es besteht aus einer einzigartigen Kombination von Patientenorganisationen, universitären und gemeinnützigen Organisationen, die fachkundig auf dem Gebiet der Mitwirkung von Patienten und der Öffentlichkeit sind, sowie in der Forschung tätigen europäischen Pharmaunternehmen.

 

EUPATI möchte Informationen und Schulungen anbieten, die die Einbeziehung von Patienten und Patientenvertretern in den Prozess der Arzneimittelforschung und -entwicklung unterstützen.


EUPATI hat sich zum Ziel gesetzt, einen erkennbaren Beitrag für alle Interessengruppen, die an der Arzneimittelforschung und -entwicklung beteiligt sind, zu leisten. Sie möchte Wege für eine sinnvollere Einbeziehung dieser Interessengruppen in Bereiche wie Medikamentenforschung, Planung und Durchführung von klinischen Studien, Beurteilung der Sicherheit von Arzneimitteln, Nutzen-Risiko-Verhältnis und Gesundheitsökonomie finden.


Mehr über die Europäische Patientenakademie sowie unsere Ethik- und Transparenzrichtlinien erfahren Sie hier: https://www.eupati.eu/de/

 

 

In der EUPATI LANDESPLATTFORM ÖSTERREICH arbeiten Vertreter von Patientenorganisationen, Wissenschaft und Industrie gemeinsam daran, die Weiterbildung von Patienten und deren Beteiligung an der Erforschung und Entwicklung (F&E) von Arzneimitteln in Österreich zu fördern.

https://www.eupati.eu/de/eupati-landesplattform-oesterreich/

 

 

EUPATI führt neue Schulungs-Toolbox für Arzneimittelforschung und -entwicklung ein - (27. Januar 2016)

Die Toolbox steht europäischen Patientengruppen, Patientenvertretern und allen, die mehr über den Forschungs- und Entwicklungsprozess (F&E) von Arzneimitteln erfahren möchten, zur Verfügung.

Die Nutzer können mit den angeeigneten Kenntnissen einen wertvollen Beitrag zur Arzneimittelentwicklung und zum breiteren Dialog über Patientenrechte leisten.

•    Über 100 Themen in sieben Sprachen, die Patientenvertreter anpassen und gemeinsam nutzen können
•    Die Online-Informationsquelle ist für eine sinnvollere Beteiligung des Patienten entwickelt
•    Informationen und Schulungen zur besseren Einbeziehung von Patienten und Patientenvertretern

 

 Sie können hier auf die „EUPATI Toolbox zu Arzneimittelforschung und -entwicklung“ zugreifen. Erfahren Sie in diesem Video mehr über die „EUPATI Toolbox zu Arzneimittelforschung und -entwicklung“.

AGES-PatientInnengespräch

AGES Patientengespräch "Woher bekomme ich welche Informationen?"

in Kooperation mit EUPATI


09.06.2016

Spargelfeldstraße 191
1220 Wien

 

1. AGES-Medizinmarktaufsicht - ein Überblick des Aufgabenbereichs
2. Vorstellung der EUPATI-Tools, nationale EUPATI-Plattform,

Vorstellung von Erfolgsbeispielen von Patientenpartizipation

 

Link zur Veranstaltung, Downloads, Rückschau

Created: 11.02.2016 | Page last modified: 24.08.2016

© Austrian Federal Office for Safety in Health Care
to top