Nationale wissenschaftliche Beratung

Wissenschaftliche Beratung zur Arzneimittelentwicklung

Alle in der Pharmabranche forschenden Unternehmen haben die Möglichkeit, von Zulassungsbehörden wissenschaftliche Beratung zur Entwicklung von Arzneimitteln einzuholen.

 

Fragen werden in folgenden Bereichen bearbeitet:

  • Arzneimittelqualität
  • Planung/Durchführung von präklinischen Studien
  • Planung/Durchführung von klinischen Studien
  • Biometrie
  • Pharmakovigilanz und Risk Management

 

Ablauf des Beratungsverfahrens

  • Der Antragsteller sendet das ausgefüllte Antragsformular mit den Fragen an scientificadvicebasg.gvat
  • Innerhalb der nächsten vier Werktage erfolgt die formale bzw. inhaltliche Validierung des Antrages.
  • Danach erhält der Antragsteller ein Vereinbarungsschreiben mit einem Kostenvoranschlag und einem Terminvorschlag für das Beratungsgespräch.
  • Dieses Schreiben enthält auch den Stichtag, bis zu dem alle für die Begutachtung relevanten Dokumente (Dossier) am Institut Begutachtung & Analytik einlangen sollen.
  • Dieser Stichtag ist üblicherweise drei Wochen vor dem Termin des Beratungsgespräches angesetzt.
  • Danach verfasst der Antragsteller ein vorläufiges Ergebnisprotokoll des Beratungsgespräches.
  • Dieses Protokoll wird vom BASG finalisiert, bevor es dem Antragsteller am Ende des Verfahrens zugestellt wird.
  • Der Inhalt der wissenschaftlichen Beratung ist für den Antragssteller nicht bindend.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an

Daniela Gutschi, scientificadvicebasg.gvat, +43 (0) 50 555-36808

 

Formulare Wissenschaftliche Beratung

Erstellt am: 08.03.2009 | Geändert am: 20.06.2018

© Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen
nach oben