Amtliche Nachrichten 2011

2011

Vyndaqel (Tafamidis)

Wichtige Information zu Vyndaqel® (Tafamidis)

Strattera (Atomexitin)

Wichtige sicherheitsrelevante Information zu Strattera (Atomoxetin) und des Risikos eines Blutdruck- und Herzfrequenzanstiegs

Escitalopram haltige Arzneispezialitäten

Information über den Zusammenhang dosisabhängiger QT-Intervall-Verlängerung bei der Anwendung Escitalopram haltiger Arzneispezialitäten

Motilium (Domperidon)

Information über neue Hinweise zu den kardialen Risiken von Arzneispezialitäten mit dem Wirkstoff Domperidon.

Inflexal V

Information über vermutetes erhöhtes Fieberrisiko bei Kindern nach Immunisierung gegen saisonale Influenza mit Inflexal® V

Citalopram

Information über den Zusammenhang dosisabhängiger QT-Intervall-Verlängerung bei der Anwendung Citalopram haltiger Arzneispezialitäten

Pradaxa (Dabigratanetexilat)

Information über die Bedeutung der Überprüfung der Nierenfunktion von Patienten, die mit Pradaxa® (Dabigatranetexilat) behandelt werden

Revlimid (Lenalidomid)

Information zum Risiko für das Auftreten sekundärer Primärmalignome bei Patienten, die mit Revlimid (Lenalidomid) behandelt werden.

Trobalt (Retigabin)

Information über Einnahmemodalitäten und Warnhinweise im Zusammenhang mit der Anwendung von Trobalt® (Retigabin)

Methergin Tropfen

Sicherheitsinformation bezüglich Auslieferungsstopp von Methergin-Tropfen

Revatio (Sildenafilcitrat)

Erhöhtes Mortalitätsrisiko von pädiatrischen Patienten mit Pulmonaler Arterieller Hypertonie (PAH) bei der Verwendung von höheren als den empfohlenen Dosen von Revatio® (Sildenafilcitrat)

Multaq (Dronaderon)

Sicherheitsinformation zu Anwendungsseinschränkung von Multaq® (Dronedaron)

Sprycel

Wichtige Informationen zur Assoziation von Sprycel® (Dasatinib) mit pulmonaler arterieller Hypertonie (PAH)

MabThera

Sicherheitsinformation über tödliche infusionsbedingte Reaktionen nach Anwendung von MabThera® (Rituximab) bei Patienten mit rheumatoider Arthritis

Vimpat

Rückruf von Vimpat® 15 mg/ml Sirup aufgrund eines Qualitätsmangels

Pioglitazon

Sicherheitsinformation bezüglich eines geringfügig erhöhten Risikos von Blasenkarzi­nomen unter der Einnahme von Pioglitazon-haltigen Arzneimitteln.

Dexrazoxan

Wichtige Sicherheitsinformationen zu Anwendungsbeschränkungen für Dexrazoxan

Ketoprofen

Information über Maßnahmen zur Risikominimierung im Zusammenhang mit Ketoprofen - haltigen Arzneispezialitäten zur topischen Anwendung

Vectibix

Information über  Fachpersonal über den Zusammenhang von Vectibix® (Panitumumab) mit Keratitis und ulzerativer Keratitis 

Metamizol

Information über die Notwendigkeit der richtigen Indikationstellung und Beachtung von Vorsichtsmaßnahmen und Warnhinweisen bei der Anwendung von Metmizol haltigen Arzneispezialitäten

Revlimid

Wichtiger Sicherheitshinweis zum  potentiellen Risiko primärer Zweitmalignome bei mit Revlimid® (Lenalidomid) behandelten Patienten

Efient

Wichtiger Sicherheitshinweis zu Efient® (Prasugrel) und Berichten von Überempfindlichkeitsraktionen einschließlich Angioödemen. 

Zerit

Wichtige Information zur Einschränkung der Anwendungsgebiete von ZERIT® (Stavudin) aufgrund potenziell schwerer Nebenwirkungen

Vivaglobin

Risiko von Thromboembolien bei subkutaner oder unsachgemäßer intravenöser Anwendung von Vivaglobin®

Tygacil

Sicherheitsinformation über das Auftreten einer erhöhten Mortalität in klinischen Studien mit Tygacil© (Tigecyclin)

Modafinil

Sicherheitsinformation über die Einschränkung der Anwendungsgebiete für Modafinil - haltige Arzneispezialitäten

Optimark

Sicherheitsinformation zu Optimark® und nephrogener systemischer Fibrose (NSF)

Multaq

Information über schwere Leberschädigungen im Zusammenhang mit der Verwendung von Multaq® (Dronedaron)

Cubicin

Sicherheitsinformation zum Auftreten von eosinophiler Pneumonie unter der Gabe von Daptomycin (Cubicin®)

Nplate

Dosisanpassung von Nplate® (Romiplostim) bei Patienten mit ITP und Warnhinweise für die Anwendung bei ITP-Patienten mit Leberfunktionsstörung

Vistide

Sicherheitsinformation zu schwerwiegenden Nebenwirkungen nach Off-Label-Anwendung von Vistide®

© Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen
nach oben