Patienten und Konsumenten

Patienten und Konsumenten

Gemäß Arzneimittelgesetz und Pharmakovigilanz-Verordnung sind in Österreich Angehörige der Gesundheitsberufe meldepflichtig.

 

Personen, insbesondere Patienten und deren Angehörige, haben nun auch die Möglichkeit, vermutete Nebenwirkungen von Arzneimitteln direkt dem Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen (BASG) über die Website des BASG elektronisch oder auf dem Postweg zu melden. Für die Beurteilung eines Falles sind bestätigende Unterlagen (wie z.B.: Ergebnissen aus Laboruntersuchungen, usw.) hilfreich.

 

Meldet ein Patient eine Nebenwirkung an den Zulassungsinhaber, ist dieser verpflichtet, die Fallberichte dem BASG weiterzuleiten.

 
 Links

Erstellt am: 08.03.2009 | Geändert am: 25.01.2013

© Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen
nach oben