Arzneimittelversorgung aktuell gesichert. Kein Grund für private Überbevorratung ("Hamsterkäufe")

Kurzmeldungen | 14.03.2020

Laut aktuellen Information der Pharmaunternehmen und des Großhandels ist derzeit die Versorgung mit Arzneimittel gesichert. Die Situation wird aufmerksam überwacht. Es besteht aus heutiger Sicht keinerlei Notwendigkeit für eine private Überbevorratung.

Daher ergeht der Hinweis an die Bevölkerung:

Es besteht keine Notwendigkeit sich im Rahmen viel zitierter sog. „Hamsterkäufe“ mit Arzneimittel einzudecken. Kauf und Abgabe in Apotheken sollen nur in einem geregelten und dem Zweck und Bedarf entsprechenden Rahmen mit notwendigen Mengen stattfinden. Es gibt keinen Grund für eine private Überbevorratung.

keyboard_arrow_up nach oben