Binocrit Injektionslösung in einer Fertigspritze Neu

Rückruf | Humanarzneimittel | 29.07.2020

Die Zulassungsinhaberin hat ihre belieferten Kundinnen und Kunden mit Schreiben vom 28.07.2020 informiert, dass bei Stabilitätsprüfungen eine Abweichung festgestellt wurde, die die Wirksamkeit von zwei Chargen Binocrit beinträchtigen könnte. Deshalb werden die beiden betroffenen Chargen der Arzneispezialitäten "Binocrit 20.000 I.E./0,5 ml Injektionslösung in einer Fertigspritze" und "Binocrit 30.000 I.E./0,75 ml Injektionslösung in einer Fertigspritze" vorsorglich zurückgerufen.

Bitte um Beachtung, Chargennummern und Pharmazentralnummern (PZN) wurden korrigiert und lauten wie folgt:

"Binocrit 20.000 I.E./0,5 ml Injektionslösung in einer Fertigspritze", Chargennummer 1911190118, PZN 3902163

"Binocrit 30.000 I.E./0,75 ml Injektionslösung in einer Fertigspritze", Chargennummer 1906120007, PZN 3902186

 

Arzneispezialitäten 1. Binocrit 20.000 I.E./0,5 ml Injektionslösung in einer Fertigspritze
2. Binocrit 30.000 I.E./0,75 ml Injektionslösung in einer Fertigspritze
Zulassungsnummer(n) 1. EU/1/07/410/048
2. EU/1/07/410/054
Pharmazentralnummer 1. korrekt: 3902163 (falsch: 3902186)
2. korrekt: 3902186 (falsch: 3902192)
ZulassungsinhaberIn Sandoz GmbH
Chargennummer(n) 1. korrekt: 1911190118, Verfalldatum 05/2021 (falsch: KF8616)
2. korrekt: 1906120007, Verfalldatum 01/2021 (falsch: JY3731)
Risikoklasse 2
Rückruf bis zur Ebene Apotheken
Geschäftszahl BASG INS-640.001-3253
keyboard_arrow_up nach oben