Cryos International – Spender HADEN

Sicherheitsinformation | Blut & Gewebe | 22.10.2020

Dem Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen wurde von der dänischen Behörde mitgeteilt, dass sie von der dänischen Gewebebank Cryos International (DK257551) darüber informiert wurde, dass es im
Zusammenhang mit der Spende des Samenspenders HADEN zur Erkrankung zweier Kinder (aus unterschiedlichen Familien) gekommen ist. Die Kinder leiden an Autismus (ASD). Da der Spender Träger dieser Erbkrankheit ist, wurden die Spender-Gameten gesperrt.

Samenspenden dieses Spenders (inkl. Embryonen) dürfen ausschließlich weiterhin für Geschwisterkinder verwendet werden – dies jedoch ausschließlich unter der Voraussetzung, dass die Eltern schriftlich
informiert wurden und das Risiko bestätigt akzeptiert haben.

Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an das Bundesamt für Sicherheit im Gesundheitswesen bzw. direkt an die Gewebebank, von der die Samenspende bezogen wurde.

Dieses Schreiben entspricht dem aktuellen Informationsstand des BASG. Sobald weitere Informationen vorliegen, werden diese bekannt gegeben.

keyboard_arrow_up nach oben